Kletterwaldregeln – Sicher in den Seilen

KletterWALDregeln

Die AGBs des Schweriner Kletterwaldes und die nachfolgenden Regeln sind verbindlich und werden durch das Bezahlen des Eintrittspreises vom Kletterer anerkannt.

1.
Klettere nur, wenn Du gesundheitlich dazu in der Lage bist und Dich wohl fühlst. Klettere nicht, wenn Du Alkohol oder Drogen eingenommen hast. Die Kletterzeit beträgt 3 Stunden.
2. Du bist verpflichtet, an der Sicherheitseinweisung teilzunehmen, die Sicherheitsausrüstung anzulegen und den Anweisungen der Mitarbeiter des Schweriner Kletterwaldes Folge zu leisten. Die Nichtbeachtung führt zum Kletterverbot!
3. Hänge immer beide Karabiner ein, beim Umhängen muss immer
ein Sicherheitskarabiner eingehängt bleiben.
4. Im Gurt darf nicht geraucht oder auf Toilette gegangen werden. Der Gurt ist nicht übertragbar.
5. Im gesamten Wald gilt absolutes Rauchverbot! Ohne Gurte darf in der Raucher-zone gegenüber von der Hütte geraucht werden, wer mit angelegtem Gurt raucht,
zahlt 20,-€.
6. Falls Du nicht weiterkommst und Hilfe eines Trainers brauchst, benutze die Signalpfeife.
7. Sichere die Gegenstände in Deiner Kleidung oder nimm sie heraus. Schmuck, Uhren, Kameras, Taschen müssen abgelegt werden.
8. Falls Du lange Haare hast, binde sie (kurz) zusammen, damit sie sich nicht in den Kletterelementen verfangen.
9. Keine Preisrückerstattung bei Schlechtwetter, Überschätzung, plötzlicher Angst oder Verweis durch den Trainer.  
10. Kinder im Alter von 7-8 Jahren dürfen Parcours 1-3,  von 9-14 Jahren Parcours 1 - 5 klettern.
Kinder unter 14 Jahre dürfen nur in Begleitung einer mitkletternden Aufsichtsperson (mindestens 18 Jahre) klettern. Bei Gruppen im Alter von 7 - 9 Jahren dürfen pro Erwachsener höchstens 3 Kinder und im Alter von 10 - 14 Jahren höchstens 5 Kinder mitklettern. Bei zusätzlichen Aufsichtspersonen am Boden kann die Zahl der betreuten Kinder auf 5 (7 - 9 Jahre) bzw. 8 (10 - 14 Jahre) pro kletternde Aufsichtsperson erhöht werden.